Deutschland und Uganda

Diplomatische Beziehungen wurden unmittelbar bei Unabhängigkeit Ugandas am 9.10.1962 aufgenommen und das zuvor eingerichtete Konsulat in eine Botschaft umgewandelt.

Das Deutschlandbild in Uganda ist positiv. Deutschlands Engagement im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, gegenseitige Besuche der beiden Staatsoberhäupter sowie andere hochrangige Besucher haben bewirkt, dass Deutschland in Uganda deutlicher wahrgenommen wird. Im Februar 2008 kam der damalige Bundespräsident Horst Köhler zu einem Staatsbesuch nach Uganda, im Juli 2010 reiste der damalige Außenminister Westerwelle zu einem Besuch nach Kampala. Der ehemalige Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung war im Mai/Juni 2013 zu Regierungsverhandlungen über Entwicklungszusammenarbeit in Uganda. Reisen von Abgeordneten des Deutschen Bundestags finden regelmäßig statt; Ende März 2012 nahm Bundestagspräsident Lammert an der 126. Tagung der Inter-Parliamentary Union in Uganda teil.

Deutschland und Uganda

Freundschaftspin Deutschland Uganda